BVMW Zukunft & Wissensmanagement, Deutsche Bank Quartier Zukunft, Berlin

//BVMW Zukunft & Wissensmanagement, Deutsche Bank Quartier Zukunft, Berlin

Mit Wissenstransfer die Digitalisierung unterstützen

Am 28.11.2017 halte ich in Berlin einen Impulsvortrag und moderiere anschliessend eine Diskussionsrunde. Die BVMW Fachgruppe Zukunft und Wissensmanagement lädt regelmässig ein, Fragen zur Zukunftsfähigkeit von kleinen und mittleren Unternehmen in der Wissensgesellschaft zu diskutieren und wertvolle Erfahrungen und pragmatische Lösungen auszutauschen. Dieser Abend steht unter dem Titel «Mit Wissenstransfer die Digitalisierung unterstützen». Die Besucher erwarten zwei Impulse:

Digitalisieren Sie noch oder lernen Sie schon?

Die meisten Unternehmen beschäftigen sich mit der Digitalisierung. Teure Programme werden gestartet, externe Berater und Firmen beauftragt und mit viel Enthusiasmus in die Zukunft geblickt. Das funktioniert leider nicht so reibungslos. Ein Blick in die Gegenwart und eventuell sogar in die Vergangenheit lohnt sich, genauso wie die Einbindung der Mitarbeiter, denn ihr Erfahrungs- und Handlungswissen ist unabdingbar für eine erfolgreiche Umsetzung digitaler Projekte. Strukturierter Wissenstransfer hilft, Wissen zu explizieren und in einem erweiterten Kontext sinnstiftend einzubringen.

Impulsgeberin: Silvia Schorta, Wissenstransfer – kompakt. begleitet. zielführend., Lübeck und Zürich

 

Reverse Mentoring: Wissenstransfer zwischen den Generationen

Auf der HR Innovation Roadshow im Oktober 2017 wurden 18 digitale Lösungen für Personalprozesse vorgestellt: 7 für Recruiting, 1 für Auswahlgespräche, 2 für Analyse von Personaldaten, 2 für Personaladministration, 1 für Essensmarken für Mitarbeiter, 2 für Lernformate und 1 Feedbacksystem.

Dies alles sind Applikationen (Apps), die Smartphone optimiert sind „weil doch heute jeder ein Smartphone hat und für alle seine Belange nutzt“. Doch die Erfahrung zeigt, nicht jeder im beruflichen Umfeld verfügt über ein Smartphone und nutzt dieses für seine Belange: sei es aus Unkenntnis, sei es aus Unwillen. Bei einem „Reverse Mentoring“ im Unternehmenskontext zeigen die Vertreter der jungen Generation den Vertretern der älteren Generation, wie selbstverständlich für sie der Umgang mit dem Smartphone ist und können durch konkrete Beispiele idealerweise die Vorbehalte der älteren vermindern. Darüber hinaus lernen sich durch diesen Wissensaustausch in konkreten Fragen die Generationen näher kennen und können einander besser verstehen.

Impulsgeberin: Birte Leiner, Leiner + Partner HR Mehrwertberatung, Berlin

Wer dabei sein möchte, meldet sich gleich hier an

Veranstaltungsort:
Deutsche Bank Quartier Zukunft, Q-Club
Friedrichstr. 181
10117 Berlin

Ich freue mich, bekannte Gesichter zu treffen!

2018-03-26T11:07:00+00:00

About the Author:

Mit ihrem breiten Erfahrungshintergrund unterstützt sie Unternehmen in der digitalen Transformation und der Wissensarbeit, coacht Wissenstransfers und begleitet Kulturveränderungen. Sie liebt die Berge und das Meer.