Arbeiten 4.0 – Handlungsempfehlungen

/, Führungskompetenz, Tipps, Wissensmanagement/Arbeiten 4.0 – Handlungsempfehlungen

Arbeiten 4.0 – Handlungsempfehlungen

Arbeiten 4.0 im Mittelstand

Es gehört Mut dazu, sich auf die neue Welt des Arbeitens und ihre noch unbekannten Spielregeln einzulassen. Das gilt sowohl für Vorgesetzte als auch für die Mitarbeiter. Technologie ist dabei nur die eine Seite. Die andere Seite ist das Bewusstsein, sich auf etwas Neues, Großes einzulassen. Nur dann profitieren alle Beteiligten gleichermaßen von diesen Veränderungen. Nachfolgend finden Sie einige Handlungsempfehlungen, die zum guten Gelingen beitragen:

  • Machen Sie eine Bestandsaufnahme hinsichtlich Ihres eigenen Reifegrades hinsichtlich Digitalisierung: Wo stehen Sie bei Ihren Prozessen? Was macht der Mitbewerb? Untersuchen Sie unterschiedliche Mitarbeitergruppen und Arbeitsweisen, um festzustellen, wo Digitalisierung wie nützlich sein könnte.
  • Entwickeln Sie die Kompetenz Ihrer Mitarbeiter, mit digitalen Tools zu arbeiten. Schöpfen Sie ihr Potenzial voll aus. Nebst den Handlungslernen im Kontext sind strukturiere Weiterbildungen für digitale Tools hilfreich und wichtig.
  • Fördern Sie eine Arbeitskultur, die Präsenz und Wirkung in den sozialen Medien wertschätzt und Unwägbarkeiten in virtuellen Räumen toleriert. In sozialen Medien aktive Mitarbeiter geben Ihrem Unternehmen Visibilität und sind eine Chance für das Unternehmen.
  • Unterstützen Sie eine offene Veränderungskultur! Dies wirkt sich sehr positiv auf die Lust und den Mut jedes Einzelnen aus, mehr auszuprobieren.
  • Fördern Sie auch neue Führung- und Leadership-Konzepte: Kooperative, Raum gebende und auf Achtsamkeit beruhende Führungsstile bergen in dem sich schnell verändernden Umfeld große Vorteile. Während alteingesessene Führungsmodelle vor allem mit Hierarchie und Restriktion arbeiten, stehen Kooperation und Kommunikation im Zentrum moderner Führung und Teams.
  • Haben Sie Vertrauen und schaffen Sie ein Arbeitsklima, das Ihren Mitarbeitern ein hohes Maß an Selbstverantwortung und Freiheiten einräumt.
  • Leadership sollte Interessen, Wissen sowie Erfahrung moderieren und hilft, Potenziale zu fördern und nicht nur Unternehmensziele festzulegen und durchzusetzen.
  • Nutzen Sie das Wissen Ihrer Mitarbeiter aber auch von Stakeholdern, Experten und Kunden, um neue Strukturen, Entscheidungsprozesse und Lösungen für komplexe Probleme zu finden
  • Haben Sie den Mut, Ihr Geschäftsmodell bewusst infrage zu stellen. Entwickeln Sie damit ein Bewusstsein dafür, in welcher Weise sich Digitalisierung in Ihrem Tätigkeitsfeld disruptiv auswirken könnte.
  • Suchen Sie sich Unterstützung für die Ausgestaltung und die Einführung. Es gibt zahlreiche Methoden und Tools, die Sie anwenden können und die den Weg vereinfachen. Und es gibt Berater, die langjährige Erfahrung haben. Wenn Ihr Unternehmen in Deutschland ist, dann haben Sie zahlreiche Fördermöglichkeiten. Nutzen Sie sie!
2018-06-08T15:28:33+00:00

About the Author:

Mit ihrem breiten Erfahrungshintergrund unterstützt sie Unternehmen in der digitalen Transformation und der Wissensarbeit, coacht Wissenstransfers und begleitet Kulturveränderungen. Sie liebt die Berge und das Meer.