Veranstaltungstipp KnowledgeCamp gkcMUC18

/, Tipps, Wissensmanagement/Veranstaltungstipp KnowledgeCamp gkcMUC18

Veranstaltungstipp KnowledgeCamp gkcMUC18

«Arbeitswelten der Zukunft»
kuratierte Tracks am KnowledgeCamp München

Am KnowledgeCamp 2018 in München finden erstmals kuratierte Sessions der Gesellschaft für Wissensmanagement e.V. (GfWM) statt. Teilnehmende, die Lust haben, sich in ein Thema fachlich zu vertiefen, haben hier die Möglichkeit mit Experten zu diskutieren.

Der GfWM Track „Arbeitswelten der Zukunft“ bietet mit ausgewählten Praxisberichten einen Blick hinter die Kulissen von innovativen Unternehmen und Organisationen. Zusätzlich regen Beiträge mit praxisrelevanten Forschungsergebnissen zu kritischer Reflektion an. Unter Arbeitswelten sind hier sowohl Elemente der physischen, als auch der virtuellen Arbeitsumgebung zu verstehen, die eine Zusammenarbeit auf Augenhöhe fördern. Zum Themenspektrum des Tracks gehören z.B. Büros der Zukunft, Arbeitsplätze für Wissensarbeiter, Coworking, New Work, Digitale Arbeitsplätze, Enterprise Social Networks, Social Intranets, Cloud-Plattformen wie Office 365, Working Out Loud und Virtuelle Realitäten.

Auf folgende Tracks dürfen Sie sich freuen:

Nicolai Schneider, Standort- und Campusentwicklung, BMW Group

Raum – Die Superintelligenz

Innovation ist eine kommunikative und sehr komplexe Aktivität. Diese sozialen Prozesse erfordern ein hohes Maß an Kooperationsfähigkeit, Interaktionsfähigkeit und Flexibilität. Die Codierung des Raumes und der Unternehmenskultur kann diese Prozesse unterstützen – oder aber auch behindern.

Elisabeth Petracs, Corporate Project Management, A1 Telekom Austria AG

Über Mindset, Toolset und Skillset für new way of working bei A1 Telekom Austria

Ein Einblick in die Praxis über die Herausforderungen in der Zusammenarbeit durch die rasant voranschreitende Digitalisierung. Wir haben kein Patentrezept, sondern eine Strategie: constant learning im Umgang mit der wachsenden Informationsflut, dem gesellschaftlichen Wandel um am Markt und als Arbeitgeber weiterhin konkurrenzfähig zu sein.

Sirkka Freigang, Head of Smart Learning Environments, Bosch Software Innovations GmbH
Wie das Internet der Dinge moderne Arbeitswelten bereichern kann

Viele Studien haben gezeigt, dass unsere unmittelbare Umgebung unsere Arbeits- oder Lernleistung direkt beeinflusst. Smart Learning Environments sind physische Räume, die mit digitalen und kontextsensitiven Komponenten (z. B. IoT-Sensoren und -Aktoren) ausgestattet sind, die im Zeitalter der digitalen Transformation ein besseres und schnelleres Lernen am Arbeitsplatz ermöglichen.

Prof. Dr. Sabine Pfeiffer, Lehrstuhl für Soziologie (Technik – Arbeit – Gesellschaft), Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg
Arbeit 4.0, Daten & Algorithmen: Das Ende der Erfahrung wie wir sie kennen?
Arbeiten 4.0 – Wissen und Erfahrungen machen. Was kann man in der digitalen virtuellen Arbeitswelt noch lernen? Lässt die Digitalisierung es noch zu, Erfahrungen zu machen? Ist die Erfahrung der «alten» Welt überhaupt nichts mehr wert?

Weitere Informationen zum KnowledgeCamp und den kuratierten Tracks

2018-09-27T20:44:55+00:00

About the Author:

Mit ihrem breiten Erfahrungshintergrund unterstützt sie Unternehmen in der digitalen Transformation und der Wissensarbeit, coacht Wissenstransfers und begleitet Kulturveränderungen. Sie liebt die Berge und das Meer.